News

Sie wollen wissen, was in der Evangelischen Stiftung Hephata so los ist, dann stöbern Sie gerne hier unter den News. Dort finden Sie Geschichten über unsere Kunden, Neuigkeiten über alle Hephatabereiche, Menschliches und Sachliches, lustige Beiträge und Texte, die nachdenklich stimmen.

Wenn Sie aktuelle News und Entwicklungen interessieren, klicken Sie auf unseren Newsletter, den wir immer aktuell einstellen. Und nun viel Spaß beim Lesen…

Ein Schädelhirntrauma stellt von einer Sekunde auf die andere das gesamte Leben auf den Kopf. Eine derart schwere Verletzung braucht viel Zeit, um zu heilen, viel Geduld des Verletzten und seiner Angehörigen sowie viel Hilfe von außen. Diese Hilfe bieten die hoch spezialisierten Beratungsstellen im `Bundesweiten Netzwerk Beratung für Menschen mit erworbener Hirnschädigung´ (BNB MeH) seit nunmehr zehn Jahren.

Die Belegschaft der SMS group GmbH spendet 1.000 Euro an die Stiftung Hephata

Die Nähe zur Zentrale der Stiftung Hephata in Mönchengladbach, hat die Belegschaft der SMS group GmbH mit Sitz am Ohlerkirchweg in Mönchengladbach veranlasst, eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an Sabine Hirte, Geschäftsleiterin der Hephata Wohnen gGmbH zu überreichen.

Borussia Mönchengladbach überrascht Kinder der Hephata Jugendhilfe

100 Turnbeutel, gefüllt mit vielen Überraschungen, überreichte das Maskottchen Jünter im Auftrag von Borussia MG an die Kinder der HEPHATA-Jugendhilfe. Stellvertretend für alle nahmen sieben junge Leute aus einer Wohngruppe freudig die Geschenke entgegen und hatten auch für Jünter etwas dabei: als Dankeschön haben sie ihm ein Bild gemalt.

2. Platz für das Hephata Social-Media-Team bei der Verleihung des Inklusionspreises NRW 2020

144 Projekte aus den Bereichen Vereine, Initiativen, Netzwerke, Selbsthilfegruppen, Kirchen, freie und öffentliche Träger, Unternehmen, Verbände, Bildungseinrichtungen, Kindergärten und Schulklassen, die sich das Thema Inklusion auf ihre Fahnen schreiben, haben sich beworben. 25 wurden von einer Fachjury nominiert und haben es in die Endauswahl geschafft.

Betriebsstätte Benninghof greift zu Sofortmaßnahmen

In einem Wohnhaus im Raum Mettmann gibt es eine hohe Anzahl an positiven Testergebnissen von Bewohnern und Mitarbeitenden. Die positiv getesteten Personen des Wohnheims sind zugleich Mitarbeiter*innen der Betriebsstätte Benninghof.

Dieses hat sofortige Auswirkungen auf unserer Betriebsstätte.

Diakonie RWL und Ev. Stiftung Hephata starten inklusive Teilhabe-Kampagne

Düsseldorf, 2. Dezember 2020. Alle reden von Inklusion, aber für Menschen mit Behinderung gibt es im Alltag noch zu viele Barrieren. Darauf macht die gemeinsame Social Media-Kampagne „Zusammen ist Zukunft“ des Diakonischen Werkes Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL) und der Evangelischen Stiftung Hephata aufmerksam. Am morgigen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung startet sie mit ihren Videos zu den Themen Barrierefreiheit, Partnerschaft, Finanzen, Rechte am Arbeitsplatz, Einsamkeit und Bürokratie.

Der siebenstündige Dreh beim Inklusiven Social Media Team in Mönchengladbach liegt schon fünf Wochen zurück, nun ist das Kampagnen-Video der Aktion Mensch über das Projekt der Evangelischen Stiftung Hephata online. „Das Video zeigt deutlich, mit wieviel Begeisterung, Engagement und Herzblut unser achtköpfiges inklusives Team arbeitet“, kommentierte die Leiterin der Abteilung Kommunikation bei Hephata, Manuela Hannen, am Donnerstag in Mönchengladbach die Veröffentlichung des Videos. Das von der Aktion Mensch geförderte Projekt gilt als ein besonders gutes Beispiel für das Thema Engagement und ist damit Teil der am 19. August gestarteten Kampagne „Das echt soziale Netzwerk“.

Mönchengladbach. Die 55. Ausgabe des HephataMagazins beleuchtet auf 20 Seiten das Thema Hephata zu Corona-Zeiten von unterschiedlichen Seiten. Die Evangelische Stiftung Hepahata habe es als sinnvoll angesehen, mittendrin in der Krise ein Zeichen zu geben, „dass es uns noch gibt und dass wir gerade eine Menge Erfahrungen machen, von denen wir nie gedacht hätten, dass wir sie einmal machen würden“, schreiben die beiden Hephata-Vorstände Christian Dopheide (theologisch) und Klaus-Dieter Tichy (kaufmännisch) in ihrem Editiorial.

In einem Neubaugebiet von Meerbusch-Osterath entsteht ein Wohnprojekt für zehn junge Menschen mit Behinderung. Die Baustelle am Schweinheimer Kirchweg wird am 14. Juli (15.30 Uhr) in Anwesenheit der künftigen Mieter mit ihren Familien, des Bauträgers sowie von Vertretern von Hephata Wohnen eröffnet. Investor des Bauvorhabens ist Dr. Rüdiger Schmitz, Geschäftsführer der Schmitz Ingenieurgesellschaft in Viersen-Dülken. Die Betreuung der Wohngemeinschaft liegt in den Händen der Evangelischen Stiftung Hephata Wohnen gGmbH. Das Wohnprojekt gehört zu den letzten Bauten des Neubaugebiets in Osterath.

Jubel beim inklusiven Social Media Team der Evangelischen Stiftung Hephata: Die achtköpfige Gruppe zählt zu den 25 Nominierten für den NRW-Inklusionspreis 2020. Die frohe Nachricht haben Abteilungsleiterin Kommunikation, Manuela Hannen, und ihr Team Mittwochnachmittag aus Düsseldorf erhalten.