Hephata Pressemitteilungen

Die Evangelische Stiftung Hephata erhält für die Ausstattung eines Quarantäne-Hauses in Meerbusch-Osterath über das Soforthilfe-Programm „Wir packen das gemeinsam – Ikea schnürt Hilfspakete vor Ort“ Möbel, Matratzen und Küchenbedarf. „Mit den Sachspenden des Möbelhauses konnten wir schnell ein leerstehendes Haus für die Betreuung unserer Kunden in Quarantäne ausstatten“, sagte die Geschäftsleiterin Wohnen, Sabine Hirte, am Dienstag in Mönchengladbach.

Mit Gitarre, Mikrophon, Verstärker und Stimme gehen Stephan Kirschner und Ingo Cremers aus der Hephata-Betriebsstätte Erftstraße auf Tour durch die Gärten der Wohngruppen des Unternehmens. Die beiden Musiker, die in Nicht-Coronazeiten als Gruppenleiter in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten, sorgen bis zum vorläufigen Ende ihrer Tournee (17. April) in 26 Wohnhäusern mit Konzerten für willkommene Abwechslung,

Nach dem Betretungsverbot in den neun Hephata-Werkstätten für Menschen mit Behinderung unterstützen etwa 115 Werkstatt-Kollegen ihre Klienten jetzt im Bereich Wohnen.

Mönchengladbach. Neue Zeiten erfordern neue Wege: Die Upcycling-Firma „Mano nella Mano“ der Evangelischen Stiftung Hephata näht jetzt Masken aus vielfach gewaschener Baumwollbettwäsche.

Aachen/Mönchengladbach. In dem Aachener Stadtteil Eilendorf entsteht ein Wohnhaus für acht Menschen mit geistiger Behinderung. Mit dem Bau verwirklicht die Evangelische Stiftung Hephata ihr erstes Projekt im Großraum Aachen, wie der zuständige Regionalleiter aus dem Kreis Heinsberg/Rhein-Erft-Kreis, Klaus Heinen, am Freitag mitteilte.