Eine Spende und ein Orden für den Chef

1.083 Euro für das Hephata-Wohnhaus in Gymnich

Der Verein "Karnevalsfreunde Gymnich von 2002 e.V." hatte sich noch im alten Jahr, kurz vor Weihnachten, eine besondere Spendenaktion einfallen lassen: Wie in jedem Jahr spielten die Karnevalsfreunde Gymnich von 2002 e.V. auch in 2016 ihr Adventskonzert. Bei vorweihnachtlichen Klängen von der KFG-Band unter der Leitung von Heinz Olligschläger verkauften die Jemenicher Flüh am 10. Dezember dann Glühwein, heißen Kakao, selbstgebackene Plätzchen und Weihnachtschmuck. Zum ersten Mal war auch Rievkooche Mattes mit seinen legendären Reibekuchen am Start. Und die kleinen Flüh waren ebenso mit von der Partie und sammelten viele Euros in ihren Spendendosen. Am Ende des Tages kamen stolze 1.083 Euro zusammen, die am 23. Januar 2017 den Kunden und Mitarbeitern der Hephata Wohnen gGmbH auf der  Haagstraße in Gymnich überreicht werden konnten. Der Vorstand des Karnevalsvereins verlieh Hephata-Regionalleiter Klaus Heinen ("Erstmal jibbet jetzt nen Orden für den Chef!") sogar noch den aktuellen prächtig blinkenden Vereinsorden. Die Spende werden Kunden und Mitarbeiter des Hauses zur Gestaltung eines Mehrzweckraums, für Materialien zum Basteln, für Stühle und für eine kleine Wohnlandschaft in der Wohnküche verwenden. Ein toller Nachmittag mit einer tollen Spendenübergabe war das in Gymnich, bei dem alle Beteiligten am Ende ihre große Vorfreude auf den Gymnicher Karnevalszug teilten. Denn wie in jedem Jahr werden Kunden und Mitarbeiter des Hephata-Wohnhauses auf der Haagstraße als Fußgruppe mitziehen.

Danke an Reiner Feil & Wolfgang Jegszenties & Heinz Olligschläger! Und natürlich auch an alle Karnevalsfreunde Gymnich von 2002 e.V.!

zurück