JuHi - News & Termine

Rückblick Hephata-Run 2017

Unter den Teilnehmern waren viele Menschen mit Behinderungen, Bürger der Stadt Mönchengladbach sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Evangelischen Stiftung Hephata. Wie auch in den letzten Jahren führten die Strecken über das Hephata-Kerngelände und durch das immer weiter wachsende Quartier am Vituspark.

Angefeuert wurden die Sportler nicht nur durch das am Streckenrand vertretene Publikum, sondern auch durch die Samba Band „Choco Branco“, die es sich seit Jahren nicht nehmen lässt, dieser Veranstaltung einen entsprechenden musikalischen Rahmen zu geben. Heiße Sambarhythmen befeuerten die Läuferinnen und Läufer und trieben sie zu Höchstleistungen. Als Sieger wurden alle mit großem Beifall und Respekt gefeiert, die die Strecken bewältigten und das Ziel erreichten.

Neben den Teilnahmeurkunden und Medaillen gab es dieses Jahr auch wieder das traditionelle Laufshirt für jeden Läufer. Die jeweiligen Sieger des 2.000 sowie 5.000 Meter Laufes wurden mit entsprechenden Pokalen geehrt. In diesem Jahr teilten sich „Mutter und Sohn“ das Siegerpodest der beiden Läufe: der zwölfjährige Finn Kanditt, Schüler unserer Karl-Barthold-Schule lief beim 2.000 Meter Lauf als Erster über die Ziellinie; über 5.000 Meter erreichte seine Mutter Katja in sehr respektablen 20,30 Minuten als Erste das Ziel.

Neben den sportlichen und musikalischen Highlights rundete ein buntes Rahmenprogramm wie Kaffee und Kuchen, Kinderschminken, Popcorn und Zuckerwatte eine durchweg gelungene Veranstaltung ab!

Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen, mich nochmals bei allen ganz herzlich zu bedanken, die zum Gelingen dieses tollen sportlichen Ereignisses beigetragen haben!

Ich freue mich bereits jetzt schon auf die zehnte Auflage in 2018, wo wir dann gemeinsam den Jubiläumslauf starten. In diesem Sinne: Keep on running!!!

 Stephan Schramm

zurück