Erlebnispädagogik

Erlebnispädagogik

Lernen mit Kopf, Herz, Hand und allen Sinnen - so lautet der Leitsatz zu unserem erlebnispädagogischen Konzept. Erlebnispädagogik ist eine handlungsorientierte Methode und will durch exemplarische Lernprozesse, in denen junge Menschen vor physische, psychische und soziale Herausforderungen gestellt werden, diese in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern, sie dazu befähigen, ihre Lebenswelt verantwortlich zu gestalten.

Zur Zielgruppe gehören ausnahmslos alle Klienten der Hephata Jugendhilfe. Ziele sind unter vielen anderen das Erkennen eigener Stärken und Schwächen, die Förderung von Kommunikation, das Erlernen von strategischem Vorgehen und von Konfliktfähigkeit, das Erleben von Gemeinschaft und Sozialität und die Übernahme von Initiative und Verantwortung.

Der Erkenntnis folgend, dass Menschen mehr durch Praxis als durch Theorie lernen, hat die Erlebnispädagogik bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Boxen als Metapher für das Leben (Aggressionsabbau, Regeln, Nehmer- und Geberqualitäten) - Klettern als Herausforderung (Durchhaltevermögen, Kreativität und Teamfähigkeit) und Kanufahren als Naturerlebnis (Teamfähigkeit und Durchhaltevermögen).

Kontakt Erlebnispädagogik

Evi Wuletin-Bertho
Tel.: 02166-9408212
E-Mail: evi.wuletin-bertho@hephata-mg.de