Förderschwerpunkte

Die Karl-Barthold-Schule ist eine private Förderschule mit zwei Förderschwerpunkten: Geistige Entwicklung auf der einen und Emotionale und soziale Entwicklung sowie Lernen auf der anderen Seite. Die Förderschule mit dem Förderbereich Geistige Entwicklung befindet sich auf dem Hephata-Kerngelände im Zentrum von Mönchengladbach und wird in Ganztagsform geführt. Die Förderschule mit dem Förderbereich Emotionale und soziale Entwicklung sowie Lernen befindet sich in Mönchengladbach-Schelsen, hier endet der Unterricht für die Primarstufe mittags und für die Sekundarstufe an drei Tagen nachmittags.

 

Abteilung für Geistige Entwicklung

Die Förderschule für Geistige Entwicklung ist in Stufen eingeteilt, in denen wir nach individuellen Förderplänen unterrichten:

Sekundarstufe II (Berufspraxisstufe): Kulturtechniken, Berufsorientierung Erlebnispädagogik, Hilfen zur Orientierung in der Öffentlichkeit, Mobilitätstraining.

Sekundarstufe I (Oberstufe): Kulturtechniken, Arbeitslehre: Technik und Hauswirtschaft, entwicklungsorientierte Themen (z.B. Freundschaft und Solidarität), Sicherung und Ausbau von Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen.

Sekundarstufe I (Mittelstufe): Kulturtechniken in Gruppierungen nach Leistungskriterien, Erarbeitung sachkundlicher Themen.

Primarstufe, Schuleingangsphase (Vor-Unterstufe): Kulturtechniken, Spielerziehung als Grundlage für Lernen und Arbeiten, Kennenlernen und Akzeptieren von Regeln und Absprachen (Schulordnung).

Handlungsorientierter Projektunterricht in allen Stufen: Sport, Musik, Kunst, Entspannungsangebote, Persönlichkeitsentwicklung, emotionale und soziale Erziehungsarbeit, Computerarbeit, therapeutische Angebote (Krankengymnastik, Logopädie, Ergotherapie), Elternberatung, psychologische Beratungsangebote, individuelle Förderung schwerstbehinderter Schüler/innen.

Arbeiten nach individuellem Förderplan: Anhand eines individuell erstellten Förderplanes erhält jeder Schüler ein für seine Bedürfnisse ausgerichtete Förderung.

Berufsorientierung in der Berufspraxisstufe: In der Berufspraxisstufe finden Berufsorientierung und Vorbereitung der beruflichen Eingliederung statt. Berufsorientierung zeigt sich u. a. durch Praktika; für alle Schüler verpflichtende Arbeitstechniken beim Werken Arbeitslehre (Technik); Kooperation mit "IB" und "BBD" Betriebserkundungen / Betriebsbesichtigungen.

Praxisbezogene Berufsorientierung: mehrere dreiwöchige Praktika; Ferienpraktika; Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit, in der Schule und im BIZ; Kooperation mit Jugendwerkeinrichtungen und Jugendförderungswerken.

Therapeutische Angebote: Auf dem Weg zu ganzheitlicher Förderung bietet die Karl-Barthold-Schule in Kooperation mit externen Praxen ihren Schüler/innen Ergotherapie, Krankengymnastik, Logopädie und Musiktherapie an. Nach der Diagnose durch die entsprechenden Therapeuten erfolgt diese Therapie auf Rezept individuell oder in Kleinstgruppen in Anbindung an den Schulalltag, so dass die Schüler/innen und Eltern auch eine Entlastung außerhalb der Schulzeit erfahren. Eltern, Mitarbeitern und Lehrern wird in Zusammenarbeit mit Psychologen aus der Stiftung Hephata auch psychologische Beratung angeboten. So wird ein möglichst enges Zusammenwirken von schulischer und häuslicher Situation gewährleistet. Weitere Beratungen führen auch die Gesellschaften der Evangelischen Stiftung Hephata durch.

Weitere Angebote: Mofa-AG (Vorbereitung zum Erwerb des Mofa-Führerscheins, sicheres Fahren in allen Verkehrssituationen), Kletter-AG, PC-AG, diverse Workshops.

Kontakt Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

Abteilung Geistige Entwicklung
Heinz-Jakszt-Weg 4
41065 Mönchengladbach
Tel.: 02161-246-1450 oder -2437
Fax: 02161-246-2160
Sekretariat: Heike Pflieger, Brigitte Krall
E-Mail: heike.pflieger@hephata-mg.de oder brigitte.krall@hephata-mg.de

 

Abteilung für Emotionale und soziale Entwicklung, sowie Lernen

Neben den allgemeinen Schulfächern fördern wir schwerpunktmäßig und individuell:

Bereich der Sekundarstufe I

Oberstufe (Klasse 8-10): Berufsorientierung, Anbahnung von Schlüsselqualifikationen, Konfliktlösungstraining, Gewaltprävention, Erziehung zur politischen Mündigkeit, mädchenspezifische Angebote, Schülerkiosk.

Mittelstufe (Klasse 5-7): Kulturtechniken, Sicherung und Ausbau von Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen, Umgang mit Störungen und Bildungsgang Lernen. Die Schülerinnen und Schüler, die im Förderschwerpunkt Lernen beschult werden, sollen durch das Angebot der Karl-Barthold-Schule ebenfalls durch den gesicherten Ort Schule in allen Kompetenzen hinreichend unterstützt und gefördert werden. Hier werden besonders individuelle Lernstrategien, Anstrengungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit durch eine ganzheitliche Zugehensweise, Förderung und Strukturierung der Denk- und Lernprozesse berücksichtigt. Beeinträchtigungen der Motorik, Sensorien, Kognition und Sprache werden durch den lebensbedeutsamen Aufbau von Selbstwertgefühl zu möglichst selbständiger Lebensorganisation reduziert.

Bereich der Primarstufe, Schuleingangsphase

Klasse 1-4: Aufbau verschiedener Arbeitstechniken / Lernstrukturen, Kulturtechniken und andere Unterrichtsschwerpunkte in lehrgangsmäßiger und individueller Vermittlung.

Handlungsorientierter Projektunterricht in allen Stufen: Sport, Musik, Kunst, Entspannungsangebote, Persönlichkeitsentwicklung, soziale und emotionale Erziehungsarbeit, Computerarbeit, therapeutische Angebote (Krankengymnastik, Logopädie, Ergotherapie), Elternberatung, psychologische Beratungsangebote.

Arbeiten nach individuellem Förderplan: Anhand eines individuell erstellten Förderplanes erhält jeder Schüler ein für seine Bedürfnisse ausgerichtete Förderung.

Berufsorientierung in der Oberstufe: Mobilitätstraining; Arbeitslehre (Technik, Wirtschaftslehre); Betriebserkundungen / Betriebsbesichtigungen.

Praxisbezogene Berufsorientierung: mehrere dreiwöchige Praktika; Ferienpraktika; Werkstatttage oder Wochen schulintern; Bewerbungstrainings intern oder durch externe Berater; Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit, in der Schule und im BIZ; Kooperation mit Jugendwerkeinrichtungen und Jugendförderungswerken. Weitere Beratungen führen auch die Gesellschaften der Evangelischen Stiftung Hephata durch.

Therapeutische Angebote: Auf dem Weg zu ganzheitlicher Förderung bietet die Karl-Barthold-Schule in Kooperation mit externen Praxen ihren Schüler/innen Ergotherapie, Krankengymnastik, Logopädie und Musiktherapie an. Nach der Diagnose durch die entsprechenden Therapeuten erfolgt diese Therapie auf Rezept individuell oder in Kleinstgruppen in Anbindung an den Schulalltag, so dass die Schüler/innen und Eltern auch eine Entlastung außerhalb der Schulzeit erfahren. Eltern, Mitarbeitern und Lehrern wird in Zusammenarbeit mit Psychologen aus der Stiftung Hephata auch psychologische Beratung angeboten. So wird ein möglichst enges Zusammenwirken von schulischer und häuslicher Situation gewährleistet.

Weitere Angebote: Mofa-AG (Vorbereitung zum Erwerb des Mofa-Führerscheins, sicheres Fahren in allen Verkehrssituationen); Kletter-AG; PC-AG; diverse Workshops.

Kontakt Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung sowie Lernen

Abteilung Emotionale und soziale Entwicklung sowie Lernen
Katzenbauerstraße 5
41238 Mönchengladbach
Tel.: 02166-862-32
Fax: 02166-982-241
Sekretariat: Heike Pflieger, Brigitte Krall
E-Mail: heike.pflieger@hephata-mg.de oder brigitte.krall@hephata-mg.de